Aktuell Allgemein

Neuer Projektaufruf: SPIELRAUM. Bespieltheater in NRW stärken

Die erste Antragsphase ist abgeschlossen, zehn Projekte wurden von der Jury ausgewählt – nun ruft das Kultursekretariat NRW Gütersloh zum zweiten Mal die Bespieltheater der Mitgliedsstädte auf, sich zu bewerben. In dem gemeinsam mit dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und dem Arbeitskreis Bespieltheater entwickelten Programm SPIELRAUM steht die Steigerung der Wahrnehmung und Sichtbarkeit der Spielstätten ohne eigenes Ensemble im Fokus. Bewerbungen sind bis zum 30. September 2023 möglich.

Projektaufruf als PDF

Zum Bewerbungsformular

Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen (MKW) hat gemeinsam mit dem Kultursekretariat NRW Gütersloh (KSNRWGT) und Bespieltheatern in NRW das Programm SPIELRAUM gestartet, um damit Gestaltungsräume für die Weiterentwicklung der Gastspielbühnen im Land zu schaffen. Ziel ist es, die Wahrnehmung, Sichtbarkeit und Publikumsbindung der Bespieltheater in den Mitgliedsstädten des Kultursekretariats zu steigern und zusammen mit der professionellen Freien Szene Projekte zu entwickeln, die mit der jeweiligen Strategie der antragstellenden Häuser korrespondieren. Inhaltlich sollen die Projekte einem der nachstehenden Förderbereiche zugeordnet werden können – auch die Kombination von mehreren Bereichen ist möglich.

 

Infos kompakt

Förderbereiche

  • Pass-Spielen: Produktionen – Projekte – Kooperation // Bespieltheater und Freie Szene
  • Ab-Spielen: Aufführungen neuer oder bestehender Stücke und kleine Tourneen
  • Mit-Spielen: Sichtbarkeit & Audience Development

Projektträger*innen können sich in ihrem Antrag auf einen oder mehrere Förderbereiche beziehen. Die geplante Maßnahme sind mit Bezug auf den jeweiligen Förderbereich zu beschreiben.

Förderzeitraum

2023–2025

Antragsberechtigung

Antragsberechtigt sind Bespieltheater in den Mitgliedsstädten des Kultursekretariat NRW Gütersloh ohne eigenes Ensemble. Übersicht der Mitgliedsstädte.

Fördervolumen

Es stehen jährlich insgesamt rund 400.000 Euro zur Verfügung, die sich auf die drei oben genannten Förderbausteine verteilen.

Förderdauer

Der Projektzeitraum endet am 31. Dezember 2025. Projekte können bis dahin mehrjährig angelegt sein.

Beratung und weiterführende Informationen

Beate Brieden | Kultursekretariat NRW Gütersloh
Projektkoordination SPIELRAUM
Tel. 05241 21184-17
beate.brieden(at)guetersloh.de

www.spielraum-nrw.de