Lünen Musiktheater Tanz Theater 2024 Geförderte Projekte

Alice wundert sich nicht mehr

Hikkikomorie? Ein Begriff für Menschen, die ihr Zimmer nicht mehr verlassen…

… wie Alice, der Protagonistin dieser Produktion. Bis drei Wesen aus der Wunderwelt von Lewis Carrols in ihrem Zimmer erscheinen, die neugierig auf die digitale und die reale Welt schauen. Die nicht entscheiden, welche Welt die richtige ist, sonder Raum geben, um ein Miteinander beider Welten zu ermöglichen.

„Alice wundert sich nicht mehr“ ist eine spartneübergreifende Inszenierung, in der Tanz, Puppenspiel und Musik die Handlung transportieren – auf einem Spaziergang zwischen Theater und einem grünen Ort.

Eine Phantasie anregende Erfahrung, die der Ausgangspunkt für anschließende Workshops ist, in denen das junge Publikum eigene künstlerische Ideen umsetzt.

Kooperation mit Tanzgebiet
Altersempfehlung 12+
Projektzeitraum 2024
Veranstaltungen 06.06.2024 / 11:00 und 16:00

 

 

 

Mitwirkende
Idee & Choreographie: Jelena Ivanovic
Musik: Goran Kovacevic
Darsteller: Damiaan Veens, Ricardo Campos Freire, Nadia Ihjeij, Rainer Besel, Sascha von Zambelly, Jelena Ivanovic

Fotos: Karina Ter

Termine

  • Derzeit keine Termine

Am Rande der Lüner Innenstadt, direkt an der Lippe, liegt das 1958 eröffnete Heinz-Hilpert-Theater. Es ist beliebter Treffpunkt und Veranstaltungsort in Lünen und aus den Köpfen der Bürgerinnen und Bürger nicht mehr wegzudenken.

Die Räumlichkeiten des denkmalgeschützten Gebäudes sind im Stil der 1950er Jahre gehalten. Architekt war der damals wohl bekannteste Theaterarchitekt Professor Gerhard Graubner, der nicht nur die Fassade, sondern auch die innere Gestalt des Hauses entwarf. Besonderer Wert wurde dabei auf die Qualität der verwendeten Materialien und die Art der Verarbeitung gelegt. Das Gebäude als Gesamtkunstwerk sollte als Rahmen für qualitätvolle Inhalte dienen. 2018 wurde das Theater als „Big Beautiful Building“ ausgezeichnet.

Außergewöhnlich in der Bühnentechnik ist die Lösung für den Eisernen Vorhang, dieser liegt vor dem Orchestergraben und ermöglicht so die Integration der Vorbühne in die Spielfläche. Das Theater bietet 762 Plätze, davon 122 in den 13 Logen. Der Bühnenraum ist 22,50 Meter breit und 25,30 Meter tief, die Hauptbühne umfasst 315 Quadratmeter, die Seitenbühne 185 Quadratmeter.

Das Heinz-Hilpert-Theater ist das einzige Volltheater im Kreis Unna. Gute Sicht von allen Plätzen, eine hervorragende Akustik, ein liebevoll zusammengestelltes Gastspiel-Programm aus nahezu 100 Veranstaltungen aller Sparten und Genres und nicht zuletzt die meist kostenfreien Parkplätze direkt vor der Tür, sorgen für ein einzigartiges Theatererlebnis in der Nostalgie der 50er Jahre.

Fotos: G. Boldstein, Manfred Boblitz, Photoclub Lünen > mehr